Pflegeerlaubnis


Sie benötigen eine Pflegeerlaubnis,
wenn…


… die Betreuung außerhalb der Wohnung des Kindes stattfindet.
 … bei einem Betreuungsumfang ab 15 Wochenstunden.
 … ein Entgelt für die Betreuung entrichtet wird.
… die Betreuung länger als drei Monate andauert.

Alle Voraussetzungen müssen kumulativ (alle gemeinsam) vorliegen.
Liegt eine Voraussetzung nichtvor, ist die Tätigkeit nicht
erlaubnispflichtig.



Nachfolgende Bescheinigungen und Nachweise müssen vorliegen:

die Teilnahme an „qualifizierenden Lehrgängen“
     (Basis I-IV, Erste Hilfe Kurs am Kind und Teilnahme an einer
      Infoveranstaltung zum Thema „Recht in der Kindertagespflege
Gesundheitszeugnis von allen im Haushalt lebenden
      Familienangehörigen ( diese werden vom Hausarzt ausgestellt)
polizeiliches Führungszeugnis von allen im Haushalt lebenden
      Personen ab 18 Jahre



Die Pflegeerlaubnis wird durch das Kreisjugendamt erteilt. Sie ist auf fünf Jahre befristet. Es können je nach ihren räumlichen Möglichkeiten bis zu fünf gleichzeitig anwesende fremde Kinder betreut werden, wobei im Laufe einer Woche insgesamt nicht mehr als zehn fremde Kinder betreut werden dürfen.



Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Hochtaunuskreises: www.hochtaunuskreis.de

Ansprechpartner/in beim Hochtaunuskreis (Jugendamt)

Hilke Rump
Tel.: 06172-999-5133
Fax : 06172-999-9827

E-Mail: hilke.rump@hochtaunuskreis.de